Heinrich-Sch├╝tz-Musikfest

R├╝ckblick auf ein erfolgreiches Fest 2016 und Ausblick auf n├Ąchstes Jahr

Die Lust am Entdecken musikalischer Welten: 4750 Besucher erleben Heinrich Schütz Musikfest 2016

Mit einem mitreißenden Konzert des französischen Serpent-Virtuosen Michel Godard ist das Heinrich Schütz Musikfest 2016 zu Ende gegangen. An zehn Tagen erlebten insgesamt rund 4750 Besucher 35 Veranstaltungen in fünf Städten Mitteldeutschlands. 

Christina Pluhar & L’Arpeggiata standen als artist in residence dieses Festivals mit ihren drei verschiedenen Programmen beispielhaft für das, was alle Künstler des Heinrich Schütz Musikfests 2016 vereinte: Offenheit und Neugier auf das Fremde und die Lust am entdecken musikalischer Welten.

Das Heinrich Schütz Musikfest ist das einzige überregional bedeutende Festival rund um den ersten international renommierten deutschen Komponisten der Musikgeschichte. Es stellt das Schaffen des frühbarocken Meisters in den Mittelpunkt und beleuchtet ausgehend von Schütz die Musikgeschichte des 17. Jahrhunderts an seinen originalen Wirkungsstätten in Mitteldeutschland. Dabei schlägt es immer auch den Bogen ins Heute und integriert konsequent ein starkes Kinder- und Jugendprogramm. 

Heinrich Schütz Musikfest 2017 - "Aus Liebe zur Wahrheit"

Das nächste Heinrich Schütz Musikfest findet vom 6. bis 15. Oktober 2017 statt. Im Jahr des Reformationsjubiläums widmet es sich unter dem  Motto „Aus Liebe zur Wahrheit“ der faszinierenden Musikkultur der Schütz-Zeit in ihren vielfältigen Verflechtungen mit den gesellschaftspolitischen und religionsgeschichtlichen Entwicklungen des 17. Jahrhunderts.  Artist in residence wird die renommierte Gambistin Hille Perl mit ihrem Ensemble sein. 

Nähere Informationen zum Fest erhalten Sie unter www.schütz-musikfest.de  

© Anja K├Âhler E-Mail