Wirtschaft | News

26 neue Arbeitsplätze in Weißenfelser Innenstadt

Jetzt als telefonischer Kundenberater in Weißenfels bewerben

Über eine neue Firmenansiedlung in der Innenstadt freut sich der städtische Wirtschaftsförderer Lars Meinhardt. Zusammen mit der Agentur für Arbeit Weißenfels hat er den Service-Dienstleister Invitel aus Niedersachsen bei der Suche nach einer geeigneten Immobilie für ein neues Büro unterstützt. Fündig wurden sie in der Friedrichstraße 14 in der Weißenfelser Innenstadt. Hier werden ab Juni 25 telefonische Kundenberater und ein Teamleiter ihre Arbeit aufnehmen.

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass es uns gelungen ist, ein geeignetes Objekt für Invitel zu finden. Weißenfels gehört damit zu einem von bisher drei Standorten in Sachsen-Anhalt, in dem die Unternehmensgruppe einen Mini-Standort aufbaut. Dass nun 26 neue Arbeitsplätze in der Innenstadt geschaffen werden, ist für uns ein Erfolg“, sagt Meinhardt. Auch in Stendal und Köthen hat Invitel so genannte Micro Units geschaffen. Mit den Firmenablegern, die fernab der typischen Großraumbüros in kleineren Städten aufgebaut werden, kommt das Unternehmen seinen potentiellen Mitarbeitern räumlich entgegen. Warum sich der Dienstleister dazu entschieden hat, diesen neuen Weg einzuschlagen, weiß Stefan Scholz, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Weißenfels: „Die Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt haben sich geändert. Für ein Callcenter mit mehr als 100 Mitarbeitern ist es immer schwieriger, Personal zu finden. Da können kurze Arbeitswege die Attraktivität von Stellen zusätzlich steigern.“

Für Weißenfels ergeben sich mit der Ansiedlung der Unternehmensgruppe neue Jobperspektiven. In dem Callcenter werden die Mitarbeiter künftig  Anfragen der Kunden beantworten, technische Probleme lösen und Vertragsangelegenheiten klären. Interessierte können sich ab sofort bei der Agentur für Arbeit Weißenfels bei Katrin Höche (03443 385-126 oder katrin.hoeche@arbeitsagentur.de)  melden oder sich bei der  Invitel Unternehmensgruppe bewerben (bewerbung@microunits.de, Ansprechpartner Rainer Hochgraeber).

© Katharina Vokoun E-Mail

Zurück