Urlaub & Freizeit | News

Der eingebildete Kranke – Theaterstück und kostenfreie Einführung in die Komödie

Der eingebildete Kranke mit Schauspieler Peter Bause. (Quelle: Agentur)

Eine Geschichte aus dem Leben eines Hypochonders erleben Besucherinnen und Besucher der Weißenfelser Theatertage am 18. November 2017 um 19 Uhr im Kulturhaus Weißenfels (Merseburger Straße 14). Schauspieler Peter Bause präsentiert den Komödien-Klassiker „Der eingebildete Kranke“ von dem französischen Theaterdirektor Molière. Vor der Aufführung des bekannten Bühnenstücks bietet das Team von „Kultur in Weißenfels – KiW“ ab 18 Uhr eine öffentliche, kostenfreie Einführung zum Thema an (Anmeldung nicht notwendig).

Im Mittelpunkt des Theaterstücks steht Argan, der schwer erkrankt ist – und zwar nicht an unheilbaren Krankheiten, sondern an seiner Einbildung. Die Ärzte nutzen das eingebildete Leiden Argans aus und verordnen ihm verschiedenste Therapien. Ein großes Theaterstück, schwankend zwischen Charakter- und Typenkomödie, welches Peter Bause mit großer Leidenschaft spielt.

Im Rahmen der öffentlichen Einführung zum Theaterstück erfahren die Zuhörer Wissenswertes zur Kunst Molières und Kurioses über das Leben am Versailler Königshof. Molière (1622-1673) entwickelte seine Stücke einst für den französischen Hof und zog so den Beifall der gehobenen Gesellschaft, aber auch die Kritik der traditionellen Dramatiker auf sich. In der Einführungsveranstaltung geben die KiW-Mitarbeiter einen Einblick in das aufwendige Hofzeremoniell, das Ludwig XIV. an den Tag legte und unter dessen Eindruck Molière einst seine Charakterkomödien schrieb. Außerdem berichten sie von Gesundheitsgeheimnissen und merkwürdigen Heilmethoden im 17. Jahrhundert.

Karten sind am 18. November 2017 noch bis 12 Uhr in der Touristinformation am Markt 5 (ehemalige Mohrenapotheke, ab 10 Euro zzgl. Gebühren) und später an der Abendkasse erhältlich.

© Katharina Vokoun E-Mail

Zurück