Urlaub & Freizeit | News

Lesesommer XXL: 195 B├╝cher in den Ferien gelesen

57 Schülerinnen und Schüler schlossen den Lesesommer erfolgreich ab und erhielten ein Lesezertifikat.

Mit den Sommerferien endet  auch der diesjährige LESESOMMER XXL in der Stadtbibliothek Weißenfels. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Von 76 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erhielten 57 Kids bei der großen Abschlussveranstaltung am 9. August 2017 ein Lesezertifikat. Insgesamt wurden innerhalb von sieben Wochen 195 Bücher gelesen. Der Spitzenreiter schaffte es sogar auf ganze 20 Bücher! Dabei reichten schon zwei Bücher aus, um das begehrte Lesezertifikat zu erhalten. Doch die Lesesommer-Teilnehmer haben nicht nur fleißig gelesen, sie bewerteten die Bücher auch. Ihre Hinweise und Wünsche wird das Bibliotheksteam bei künftigen Neuerwerbungen beachten.

„Der Lesesommer war ein absoluter Erfolg“, sagte Bibliotheksleiterin Stefanie Maiwald. Zum ersten Mal seien fast genauso viele Jungs wie Mädchen dabei gewesen. Insgesamt zwölf Neuanmeldungen konnte Maiwald dank der Leseaktion verbuchen. Eigens für den Lesesommer hatten sie und ihre Kolleginnen aktuelle Kinder- und Jugendbücher gekauft. Bei den Lieblingsbüchern stehen Geschichten aus den Bereichen Liebe & Freundschaft, Tier-Fantasy und Abenteuer hoch im Kurs. Auch Comics werden wieder sehr gern ausgeliehen. Ein weiterer Trend sind Bücher zu Fernsehserien wie beispielsweise die Reihe „Violette“ aus der gleichnamigen Disney-Telenovela.

Passend zum Anlass stand mit Tina Kemnitz bei der Abschlussparty eine wahre Leseratte vor dem Publikum. „Fürs Lesen brauche ich keinen Sommer. Das mache ich auch im Herbst, Winter und Frühling“, kündete die Berlinerin gleich zu Beginn an und gab damit den Takt für ihre Buchempfehlungsshow vor. Dort präsentierte sie mit viel Wortwitz, kurzen Zusammenfassungen und ausdrucksstarken Vorleseeinlagen sieben Bücher und gab den Kindern auf diese Weise neue Anregungen für künftige Schmökerstunden mit auf den Weg. Die vorgestellten Bücher „Unterm Bett liegt ein Skelett“, „Fett Kohle“, „Mücke, Maus und Maulwurf. Die allernormalsten Tiere der Welt“, „Käferkumpel“, „Die Mississippi-Band. Wie wir mit drei Dollar reich wurden“, „Was wir dachten, was wir taten“ und „Mädchenmeute“ konnten direkt im Anschluss in der Bibliothek ausgeliehen werden.

Neben dem Lesezertifikat erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen der Abschlussparty auch Freikarten für ein Spiel des Mitteldeutschen Basketballclubs. Spieler Malte Schwarz überreichte persönlich die Tickets und beantwortete im Anschluss Fragen zu seiner Karriere. Außerdem wurden per Los sechs Gewinner ermittelt, die sich über Gutscheine für die Seumebuchhandlung Weißenfels oder über Familienfreikarten für das Musical „Robin Hood“ freuen konnten.

Der Lesesommer XXL ist eine Aktion der öffentlichen Bibliotheken und der Fachstelle für öffentliche Bibliotheken in Sachsen-Anhalt. Die exklusiven Lesesommer-Bücher konnten auch dank der Fördermittel des Kultusministeriums des Landes Sachsen-Anhalt bereitgestellt werden. Ziel der landesweiten Leseförderaktion ist es, bei Kindern und Jugendlichen Leselust zu wecken.

© Katharina Vokoun E-Mail

Zurück