• Stadt Wei├čenfels nutzt Ferienzeit f├╝r Stra├čenbau

    Während die Weißenfelserinnen und Weißenfelser die Sommerferien nutzen, um in der Ferne zu entspannen, wird in ihrer Heimatstadt fleißig gebuddelt, erneuert und verschönert.  Gleich drei Straßen werden voll gesperrt.

    Bereits seit Montag, 26. Juni 2017, ruht der Verkehr am Knoten zwischen Selauer Straße, Zeitzer Straße und Lasselleweg. Aufgrund von Kanalbauarbeiten ist die Straße voraussichtlich noch bis zum 9. August 2017 komplett gesperrt. Autofahrer gelangen über die Bundesstraßen 91 oder 87 in die Weißenfelser Innenstadt. Ab Freitag, 30. Juni 2017 wird auch die Große Kalandstraße zwischen Geigerpassage und Saalstraße gesperrt. Bis Montag, 3. Juli 2017, 16 Uhr werden zerstörte Straßenfugen repariert. Eine Vollsperrung ist zudem für die Leopold-Kell-Straße vorgesehen. Zwischen der Zimmerstraße und der Schulstraße werden vom 3. bis voraussichtlich 24. Juli 2017 Hausanschlüsse für Gas und Wasser neu verlegt. Die Umleitung für Autos führt über die Zimmerstraße, Große Deichstraße und Leopold-Kell-Straße. Für LKWs wird eine weiträumige Umleitung ausgewiesen.

    Hinweis: Die Ampel am Märchenbrunnen, Ecke Merseburger Straße/ Tagewerbener Straße, wird am Donnerstag, 29. Juni 2017, aufgrund von Wartungsarbeiten für etwa eine Stunde außer Betrieb genommen.

  • Nikolaistra├če am Georgenbergtunnel halbseitig gesperrt

    Die Nikolaistraße muss im Bereich zwischen Abzweig Saalstraße und dem Georgenbergtunnel ab Dienstag, 13. Juni 2017, halbseitig gesperrt werden. Grund ist eine Havarie am Trinkwassernetz der Stadtwerke Weißenfels. Ein defekter Wasserschieber muss ausgetauscht werden. Die Zufahrt zur Innenstadt wird gewährleistet. Eine Ampel regelt den Verkehr. Auch Fußgänger nutzen während der Reparaturarbeiten diese Ampel, da die Anlage im Rosalskyweg aufgrund der räumlichen Nähe zwischenzeitlich ausgeschaltet wird. Wie lange der Austausch des Wasserschiebers dauert, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

  • Kreuzung zwischen Selauer und Zeitzer Stra├če halbseitig gesperrt

    Die Bauarbeiten in der Zeitzer Straße schreiten voran. Die Kreuzung zwischen Selauer Straße und Zeitzer Straße wird ab Dienstag, 23. Mai 2017, halbseitig gesperrt, da die Abwasserbeseitigung Weißenfels AöR vor Ort neue Wasserleitungen verlegt. Erste Vorbereitungen finden bereits am Montag statt. Der Verkehr wird in beide Richtungen mit einer Ampel geregelt. Um Schleichverkehr zu verhindern, wird die Walter-Schade-Straße beidseitig zur Sackgasse. Die Zufahrt zur Gartenanlage wird über die Zeitzer Straße aus Richtung Bundeswehrkaserne gewährleistet.

    Hintergrund:
    Seit Anfang März 2017 ist die Zeitzer Straße ab Schlossaufgang bis zur Kreuzung Selauer Straße komplett für den Verkehr gesperrt. Der Zugang zum Schloss ist jederzeit gewährleistet. Die Zufahrt aus Borau in Richtung Innenstadt ist über Zeitzer Straße, Sachsen-Anhalt-Kaserne, Käthe-Kollwitz-Straße und Langendorfer Straße möglich. In den Sommerferien soll dann auch der Kreuzungsbereich Selauer Straße komplett gesperrt werden, um diesen zu erneuern.

    Die Baumaßnahme Zeitzer Straße ist ein Gemeinschaftsprojekt der Abwasserbeseitigung Weißenfels AöR, der Weißenfelser Stadtwerke und der Stadt Weißenfels. Die AöR verlegt vor Ort neue Mischwasserkanäle. Nahe des Abzweiges Selauer Straße werden zudem neue Elektro- und Trinkwasserleitungen in die Erde gebracht. Nach Abschluss der Kanalbauarbeiten wird das bisherige Großpflaster in der Fahrbahn durch eine Bitumenfahrbahn ersetzt. Die Arbeiten an dem etwa 600 Meter langen Straßenabschnitt werden voraussichtlich bis Ende Oktober anhalten. Die Gesamtkosten für den ersten Bauabschnitt belaufen sich auf etwa 930.000 Euro, wobei die Abwasseranstalt einen Großteil der Kosten trägt.

    Ein weiteres Teilstück der Zeitzer Straße zwischen Abzweig Selauer Straße und Bundeswehrkaserne wird zusammen mit einem Abschnitt vom Klingenplatz bis zur Hohen Straße im Jahr 2018 zur Baustelle. Am zweiten und dritten Bauabschnitt arbeiten die Bauarbeiter im Jahr 2018 parallel. Vom Parkplatz Klingenplatz bis zur Zeitzer Straße werden auf dem Grundstück hinter  der Schlossgasse und im oberen Teil der Hohen Straße neue Entwässerungskanäle verlegt. Die Kosten für die Maßnahme liegen bei etwa 460.000 Euro. In der Zeitzer Straße werden zwischen dem Abzweig Selauer Straße und Sachsen-Anhalt-Kaserne Kanalarbeiten stattfinden. Hier belaufen sich die Baukosten auf etwa 1,28 Millionen Euro.

  • Spielplatz an den Badanlagen wird erneuert

    Der Spielplatz an den Badanlagen, unterhalb des Weißenfelser Hauptbahnhofes, wird ab Dienstag, 18. April 2017, grundhaft saniert. Der Spielplatz wird dafür voraussichtlich für vier Monate gesperrt.

    In einem ersten Schritt werden die Bauarbeiter die alten Spielgeräte abbauen sowie die vorhandenen Flächen und Wege abtragen. Anschließend werden im Bereich des Spielplatzes Kunststoffmatten verlegt. Diese schützen die Kinder im Falle eines Sturzes vor Verletzungen. Zudem ist geplant, eine Kletterkombination mit Rutsche, Hängebrücke, Kletterstangen und anderen Elementen sowie eine Doppelschaukel aufzubauen. Die Spielfläche erhält eine Einfriedung, um sie vom restlichen Areal abzugrenzen. Auch der Rasen im Umfeld soll im Zuge der Baumaßnahme wieder hergerichtet werden. Die Gesamtkosten für die Sanierung des Spielplatzes belaufen sich auf etwa 30.000 Euro.

  • Sperrinfo Beuditzstra├če

    Ab dem 03.04.2017 werden die Bauarbeiten (Trinkwasserverlegung im Auftrag der Stadtwerke Weißenfels) fortgesetzt. Dies bedeutet, dass die Beuditzstraße zwischen Mozartstraße und Moritz-Hill-Straße für den Durchgangsverkehr im Zeitraum zwischen dem 03.04.2017 bis voraussichtlich 03.07.2017 gesperrt wird. Der Kreuzungsbereich Moritz-Hill-Straße und Beuditzstraße ist ständig befahrbar. Eine Umleitungsführung wird ausgeschildert.

  • Lobitzscher Stra├če in Uichteritz gesperrt

    Die Lobitzscher Straße in Uichteritz ist vom 7. März bis ins Jahr 2018 hinein eine Großbaustelle.Vor Ort werden Leitungen für Schmutz-, Regen- und Trinkwasser neu verlegt, der Röhlitzbachlauf saniert und abschließend ein neuer Straßenbelag aufgebracht. Bereits im November 2016 wurde für das Bauprojekt zwischen der Lobitzscher Straße und der Markröhlitzer Straße (Landstraße 206) eine rund zwei Kilometer lange Umleitungsstrecke über den landwirtschaftlichen Weg angelegt. Dank dieser wird die Ortschaft während der gesamten Bauphase erreichbar bleiben. Wegen des Begegnungsverkehrs gibt es auf der Umleitungsstrecke in regelmäßigen Abständen Ausweichstellen.

    Die Baumaßnahme Lobitzscher Straße ist ein Gemeinschaftsprojekt des Burgenlandkreises, der Stadt Weißenfels, der Abwasserbeseitigung Weißenfels AöR, des Abwasserzweckverbandes Naumburg, des Unterhaltungsverbandes Mittlere Saale – Weiße Elster und der MIDEWA. Die aktuelle Sperrung wird planmäßig noch bis Ende Oktober 2017 anhalten. Im kommenden Jahr soll die Baumaßnahme auf den restlichen knapp 200 Metern in Richtung Weißenfelser Landstraße fortgesetzt werden. Die Baumaßnahme wird teilweise über Fördermittel aus der Hochwasserschadensbeseitigung und teilweise aus Fördermiitteln aus dem Entflechtungsgesetz finanziert.

  • Baustart Zeitzer Stra├če eine Woche sp├Ąter

    Der Start der Bauarbeiten in der Zeitzer Straße verschiebt sich um eine Woche nach hinten und ist nun für Montag, 6. März 2017, geplant. Die Zeitzer Straße wird dann aber erst einmal nur vom Schlossaufgang bis zur Karl-Liebknecht-Straße für den Verkehr gesperrt. Die Zufahrt zur Bergschule über die Karl-Liebknecht-Straße ist damit für weitere vier Wochen möglich. Auch der Zugang zum Schloss ist jederzeit gewährleistet.

    Die Zufahrt aus Borau in Richtung Innenstadt ist über Zeitzer Straße, Sachsen-Anhalt-Kaserne, Käthe-Kollwitz-Straße und Langendorfer Straße möglich. Sobald auch der Abzweig zur Karl-Liebknecht-Straße gesperrt ist, wird eine Umleitung zur Bergschule über die Alfred-Junge-Straße und den Lassalleweg ausgeschildert. In den Sommerferien wird auch der Kreuzungsbereich Selauer Straße gesperrt, um diesen zu erneuern. Über die Umgehungsstraße (B 91) gelangen Autofahrer dann in die Weißenfelser Innenstadt.

    Die Baumaßnahme Zeitzer Straße ist ein Gemeinschaftsprojekt der Abwasserbeseitigung Weißenfels AöR, der Weißenfelser Stadtwerke und der Stadt Weißenfels. Die AöR wird vor Ort neue Mischwasserkanäle verlegen. Nahe des Abzweiges Selauer Straße sollen zudem neue Elektro- und Trinkwasserleitungen in die Erde gebracht werden. Nach Abschluss der Kanalbauarbeiten wird das bisherige Großpflaster in der Fahrbahn durch eine Bitumenfahrbahn ersetzt. Die Arbeiten an dem etwa 600 Meter langen Straßenabschnitt werden voraussichtlich bis Ende Oktober anhalten. Die Gesamtkosten für den ersten Bauabschnitt belaufen sich auf etwa 930.000 Euro, wobei die Abwasseranstalt einen Großteil der Kosten trägt.

    Ein weiteres Teilstück der Zeitzer Straße zwischen Abzweig Selauer Straße und Bundeswehrkaserne wird zusammen mit einem Abschnitt vom Klingenplatz bis zur Hohen Straße im Jahr 2018 zur Baustelle. Am zweiten und dritten Bauabschnitt arbeiten die Bauarbeiter im Jahr 2018 parallel. Vom Parkplatz Klingenplatz bis zur Zeitzer Straße werden auf dem Grundstück hinter  der Schlossgasse und im oberen Teil der Hohen Straße neue Entwässerungskanäle verlegt. Die Kosten für die Maßnahme liegen bei etwa 460.000 Euro. In der Zeitzer Straße werden zwischen dem Abzweig Selauer Straße und Sachsen-Anhalt-Kaserne Kanalarbeiten stattfinden. Hier belaufen sich die Baukosten auf etwa 1,28 Millionen Euro.