Zweite Corona-Schutzverordnung des Burgenlandkreises

Ab 15. März 2021 gilt im Burgenlandkreis die Zweite Corona-Schutzverordnung. Die Regelungen sind nicht neu. Vielmehr werden die Beschränkungen fortgeschrieben, die die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit betreffen, den Schutz der Heime, die Pflicht zum Testangebot in Unternehmen ab 100 Mitarbeitern und Maskenpflichten für Schulen und Horte.

Auch die Quarantänebestimmungen (§ 4) werden fortgeschrieben und lediglich in Absatz 5 am Ende klarstellend geregelt, dass die Quarantäne nach einen positiven Schnelltest durch ein negatives Ergebnis eines PCR-Testes aufgehoben werden kann. Solch ein „Freitesten“ ist jedoch nicht bei Kontaktpersonen und Haushaltsangehörigen von PCR-Positiven möglich.

Symbol Beschreibung Größe
Zweite Corona-Schutzverordnung des Burgenlandkreises
0.2 MB

© Katharina Vokoun E-Mail

Zurück