Inhalt

INTEGRIERTES STÄDTEBAULICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT (ISEK)

Fortschreibung städtebaulicher Ziele für die Altstadt von Weißenfels

Der Stadtrat der Stadt Weißenfels hat in seiner Sitzung am 30.01.2014, Beschluss Nr.: SR 648-54/2014 die III. Fortschreibung des städtebaulichen Rahmenplans für das Sanierungsgebiet beschlossen. Bekannt gegeben wurde der Beschluss im Amtsblatt vom 21. Febr. 2014, S. 12). Damit stellte sich die Stadt der vom Gesetzgeber formulierten Verpflichtung zur Bestimmung der Ziele und Zwecke der Sanierung gemäß § 140, Nr. 3 BauGB (besonderes Städtebaurecht).
Das beschlossene "Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept" für das Programmgebiet "Städtebaulicher Denkmalschutz" ist die Fortschreibung des Rahmenplans von 2008. In der nun vorliegenden, beschlossenen Fassung des "ISEK" wurden folgende Handlungs-felder entsprechende Zielpläne und Entwicklungsperspektiven im Altstadtgebiet entwickelt:

  • Städtebau und Stadtgestaltung
  • Energie und Klimaschutz
  • Mobilität und Verkehr
  • Kommunikation und Aktivierung

Für das Fördergebiet "Städtebaulicher Dankmalschutz" wurde ein Maßnahmeplan mit der Definition von Prioritäten, eine Maßnahmeübersicht mit Aufführung der Schwerpunkte im Fördergebiet dargestellt.
Der Entwurf des Rahmenplans lag vom 07.-24. Jan. 2014 zur Beteiligung für die Bürger öffentlich aus. Das beschlossene ISEK ist neben den vorhandenen Bebauungsplänen und Satzungen ein verbindliches Planungsinstrument der Stadt Weißenfels
Interessierte können sich den städtebaulichen Rahmenplan der Stadt Weißenfels hier als pdf-Datei runterladen.


INTEGRIERTES STÄDTEBAULICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT (ISEK)