News

Barrierefreier Ausbau der Bushaltestellen am Weißenfelser Kulturhaus

Die beiden Bushaltestellen am Weißenfelser Kulturhaus werden während der Sommerferien, vom 22. Juli bis zum 1. September 2021, barrierefrei ausgebaut. In Höhe der Baustelle wird die Merseburger Straße halbseitig gesperrt. Eine Ampel regelt den Verkehr. Um Stau vor Ort zu vermeiden, werden Autofahrerinnen und Autofahrer gebeten, möglichst die Umgehungsstraße zu nutzen.

Die Bushaltestellen erhalten ein neues Blindenleitsystem. Hierfür wird ein Teil des Pflasters ausgetauscht. Aus diesem Grund wird es vorübergehend auch einseitige Sperrungen der Fußwege geben. Die Wartehäuschen bleiben erhalten. Gegebenenfalls müssen jedoch die Bänke gekürzt werden, damit sich auf der Freifläche künftig auch Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer unterstellen können. Darüber hinaus kann während des gesamten Bauzeitraums der Fußgängerüberweg am Kulturhaus nicht genutzt werden. Der Überweg und die Verkehrsinsel in der Mitte der Fahrbahn werden ebenfalls an die geltenden Standards der Barrierefreiheit angepasst. Nördlich und südlich der Baustelle richtet die Stadt Weißenfels Behelfsübergänge für Fußgänger ein.

Die Kosten für den barrierefreien Ausbau der beiden Bushaltestellen belaufen sich ersten Schätzungen zufolge insgesamt auf etwa 55.000 Euro. Die Stadt Weißenfels erhält für das Bauvorhaben Fördermittel von der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA) und vom Burgenlandkreis in Höhe von insgesamt maximal 16.000 Euro.

© Katharina Vokoun E-Mail

Zurück