News

Besucherresonanz in den Weißenfelser Kultureinrichtungen

Heinrich-Schütz-Haus Weißenfels ©E.S.-Photographie/ Stadt Weißenfels

Seit dem 9. März 2021 sind die Weißenfelser Museen, die Stadtbibliothek und die Touristinformation Weißenfels nach vorheriger Terminvereinbarung für Besucher geöffnet. Die Angebote werden rege genutzt. 835 Gäste haben die Einrichtungen bisher besucht, davon 457 allein die Stadtbibliothek Weißenfels.

An den ersten Tagen nach der Öffnung standen die Telefone in der Stadtbibliothek Weißenfels nicht still. Das Team um die kommissarische Bibliotheksleiterin Andrea Wiebigke koordinierte die zahlreichen Terminanfragen und organisierte die Medienrückgabe und Ausleihe. „Wir wollen jedem Interessenten unserer Einrichtung einen Besuch ermöglichen“, sagt Andrea Wiebigke. Während der Öffnungszeiten können stündlich Termine vereinbart werden. Zeitgleich dürfen sich sechs Personen in den Räumlichkeiten aufhalten. Sind keine freien Termine verfügbar, hat dies keinen Nachteil für Nutzerinnen und Nutzer. „Derzeit verlängern wir die Leihfristen automatisch. Es entstehen keine Säumnisgebühren“, beruhigt Andrea Wiebigke.

Insgesamt 170 Gäste zog es bisher in das Museum Weißenfels im Schloss Neu-Augustusburg, davon 49 am Osterwochenende vom 2. bis 5. April 2021. Kurz nach der Öffnung der Einrichtung startete das Museum die neue Sonderausstellung „Silber von der Saale – Silberschmiedekunst aus Weißenfels“. Weiterhin können die Schlosskirche Sankt Trinitatis, die Schuhausstellung und eine Ausstellung zur Stadtgeschichte besichtigt werden.

Auch das Heinrich-Schütz-Haus, die Novalis-Gedenkstätte und die Gustav-Adolf-Gedenkstätte stehen für Besucher offen. Das Besucheraufkommen variiert in den Einrichtungen. Das Museum Weißenfels im Schloss Neu-Augustusburg ist das meistbesuchte Museum in der Saalestadt. Gefolgt vom Heinrich-Schütz-Haus mit bisher 22 Besuchern und der Novalis-Gedenkstätte mit 12 Gästen. Über das Osterwochenende kamen keine Besucher in die beiden Einrichten. In der Gustav-Adolf-Gedenkstätte waren seit der Öffnung im März keine Besucher zu verzeichnen.

Robert Brückner, Kulturamtsleiter der Stadt Weißenfels, zeigt sich mit der bisherigen Besucherresonanz größtenteils zufrieden: „Wir freuen uns über die Resonanz in der Stadtbibliothek und dem Museum im Schloss Neu-Augustusburg. In den anderen Einrichtungen hätten wir uns natürlich über ein paar Besucher mehr gefreut. Dennoch sind wir froh, dass wir unter diesen Umständen überhaupt öffnen konnten.“

In der Touristinformation Weißenfels kann ein Großteil der Kundenanfragen telefonisch bearbeitet  werden. Dies betrifft vor allem Nachfragen zu verschobenen oder abgesagten Veranstaltungen. Den Service vor Ort haben bislang 174 Kunden in Anspruch genommen.

„Die Weißenfels-Gutscheine aber auch Tickets für die Veranstaltung ‚Max Raabe und das Palastorchester – Guten Tag, liebes Glück Open Air 2021‘ wurden besonders nachgefragt“, sagt Kathleen Zibell, Leiterin der Touristinformation Weißenfels. Seit dem 25. März 2021 sind die limitierten Weißenfels-Gutscheine ausschließlich in der Touristinformation erhältlich. Der Gutscheinwert beträgt 25 Euro. Der Gutschein kann aber für nur 22,50 Euro erworben werden. Das entspricht einem Rabatt von zehn Prozent. Der Gutschein kann in teilnehmenden Geschäften und bei Gastronomen der Weißenfelser Innenstadt sowie bei Mitgliedsunternehmen des Stadtmarketingvereins Weißenfels e.V. eingelöst werden. 200 Gutscheine sind bereits verkauft.    

Der Besuch in den Museen, der Stadtbibliothek und der Touristinformation muss vorab telefonisch oder per E-Mail angemeldet werden. Während des Besuches ist ein medizinischer Mund-Nasenschutz zu tragen. Besuchszeiten in der Stadtbibliothek Weißenfels sind jeweils stündlich montags von 12 bis 18 Uhr, dienstags und donnerstags von 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr sowie freitags von 12 bis 16 Uhr möglich. Für die vorherige Terminabsprache ist das Team in der Bibliothek telefonisch unter 03443 370-318 oder -316 oder per E-Mail unter stadtbibliothek@weissenfels.de zur erreichen. Desweiterein stehen allen Nutzerinnen und Nutzern der Stadtbibliothek die digitalen Medien unter www.biblio24.de und www.filmfriend.de uneingeschränkt zur Verfügung.

Ein Besuch in den Weißenfelser Museen ist von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr möglich. Auch hierbei muss vorab ein Termin vereinbart werden. Im Heinrich-Schütz-Haus kann dies telefonisch unter 03443 302835 oder per E-Mail service@schuetzhaus-weissenfels.de , im Museum Weißenfels telefonisch unter 03443 302552 oder per E-Mail info@museum-weissenfels.de , in der Novalis-Gedenkstätte telefonisch unter 03443 234531 oder per E-Mail info@novalis-weissenfels.de  und im Geleitshaus telefonisch unter 0178 5201700 oder per E-Mail hallo@geleitshaus.com erfolgen.

Termine in der Touristinformation Weißenfels können für Montag, Mittwoch und Freitag 9 bis 15 Uhr, Dienstag und Donnerstag 9 bis 18 Uhr und Samstag 9 bis 12 Uhr telefonisch unter 03443 303070 oder per E-Mail info@weissenfelstourist.de abgestimmt werden.  

© Katharina Vokoun E-Mail

Zurück