Wirtschaft | News | Artikel-Kategorien

Verabschiedung von Oberstarzt Bruno Most

Oberbürgermeister Robby Risch, Oberstarzt Bruno Most und Stadtratsvorsitzender Jörg Freiwald (v.l.)

Oberstarzt Bruno Most, hat sich am Donnerstag, 19. März, im Rahmen eines Empfangs zur Verabschiedung des Standortältesten in das Ehrenbuch der Stadt Weißenfels eingetragen.

„Als lebensfroher Mensch, der uns immer verantwortungsvoll zur Seite stand, hat Oberstarzt Most zum hohen Ansehen der Bundeswehr bei unseren Bürgerinnen und Bürgern beigetragen“, sagte Oberbürgermeister Robby Risch und erinnerte neben Tagen der offenen Tür und Stadtratssitzungen in der Sachsen-Anhalt-Kaserne auch an das Jahr 2013, in dem Weißenfels das Jubiläum 250 Jahre Garnisonsstadt gefeiert und beim Saale-Hochwasser im Juni große Unterstützung durch die Bundeswehr erfahren hat.

Der 52-jährige gebürtige Kasseler hat insgesamt 11 von 33 Jahren in Weißenfels gedient. Zukünftig wird er in Koblenz für die Bundeswehr tätig sein. Sein Nachfolger als Standortältester ist Oberstarzt Dr. Jens Diehm.

Neben Risch richtete auch Landrat Götz Ulrich ein Grußwort an die Gäste und Landtagsmitglied Rüdiger Erben hielt einen Vortrag zum Thema Bevölkerungsschutz. Der Einladung zu der Veranstaltung gefolgt waren außerdem zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Vereinen und Bundeswehr.

© Katharina Vokoun E-Mail

Zurück