Veranstaltung - Erlaubnis beantragen

Veranstaltung - Erlaubnis beantragen

"Man soll die Feste feiern, wie sie fallen"
Geselliges Beisammensein ist ein menschliches Grundbedürfnis. So ist auch in Weißenfels und in den Ortsteilen immer etwas los. Straßenfeste, Märkte und ähnliche Veranstaltungen bereichern das soziale Leben und sind aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken.
Alle Veranstaltungen haben aber eines gemeinsam: Sie müssen sorgfältig geplant werden und benötigen verschiedene Genehmigungen.

 

 


Sie Planen eine Veranstaltung?
Ihre Stadtverwaltung hilft Ihnen und unterstützt Sie bei der Vorbereitung.

Grundsätzlich muss jede Veranstaltung genehmigt werden, die über den privaten Bereich, wie zum Beispiel ein Familienfest, hinausgeht.
Öffentliche Veranstaltungen, wie Vereins- und Straßenfest, werfen für die Verantwortlichen oft eine Reihe von Fragen auf, sei es im Zusammenhang mit notwendigen Genehmigungen, der Umsetzung erteilter Auflagen, der Einhaltung des Jugendschutzgesetzes oder den Umgang mit Störern. Wir alle wissen, dass die gelungene Durchführung einer Veranstaltung mit einiger Arbeit verbunden ist.
Allein das Antrags- und Genehmigungsverfahren kann in einigen Fällen recht kompliziert sein, weil bereits im Vorfeld an Vieles gedacht werden muss, damit das schöne Fest nicht ins Wasser fällt.
Da es im Land Sachsen-Anhalt bisher keine einheitliche Anzeigepflicht für öffentliche Veranstaltungen gibt, jedoch in zahlreichen spezialrechtlichen Vorschriften Anzeigepflichten und Erlaubnisvorbehalte zu beachten sind, haben wir für Sie als Unterstützung, die nachfolgenden Informationen und Formulare zusammengestellt.

Welche Anträge im Einzelfall gestellt werden müssen, hängt von Art, Ort und Umfang der jeweiligen Veranstaltung ab. Bei jeder Veranstaltung müssen verschiedene Sicherheitspakete überprüft werden, um Gefahren im Zusammenhang mit der Veranstaltung, deren Mitwirkenden und ihrer Besucher zu verhindern. Die zu regelnden Gesichtspunkte werden in einer oder mehreren Genehmigungen festgehalten.

Ziel des Informationspaketes „Veranstaltungen“ ist es, Ihnen möglichst viele Informationen über rechtliche Rahmenbedingungen zu der von Ihnen geplanten Veranstaltung zu vermitteln und Ihnen insgesamt zusätzliche Behördengänge innerhalb der Verwaltung zu ersparen. Hierfür benötigen wir jedoch Ihre Unterstützung, denn nur wenn alle notwendigen Rahmeninformationen bekannt sind, können wir Sie über Ihre Pflichten als Veranstalter informieren.
Durch die Vielzahl von Veranstaltungen und deren unterschiedliche Ausgestaltung benötigt auch eine serviceorientierte Behörde für das Genehmigungsverfahren etwas Zeit. Diese wird insbesondere zur Anhörung und Koordination der beteiligten Stellen wie die Polizei, die Bauordnung, die Stadtwirtschaft, die Straßenverkehrsbehörde, das Ordnungsamt oder die Feuerwehr benötigt. Grundsätzlich soll das Genehmigungsverfahren innerhalb von zwei bis vier Wochen abgeschlossen sein. Dies setzt voraus, dass spätestens acht Wochen vor Veranstaltungsbeginn der vollständige Veranstaltungsantrag vorliegt.
Bei Großveranstaltungen mit mehr als 5000 erwartenden Besuchern/Teilnehmern ist aufgrund der notwendigen komplexen Prüfung, der Antrag mindestens 6 Monate vor dem geplanten Veranstaltungsbeginn einzureichen (s. auch Ablaufschema Veranstaltung). Deshalb: Nehmen Sie sich bitte die Zeit und füllen den „Basisantrag Veranstaltung“ sorgfältig aus. Entsprechend Ihren Angaben aus dem „Basisantrag Veranstaltung“ sind dann ggf. die dazugehörigen Anlagen auszufüllen.

Der Basisantrag ist immer einzureichen. Und zwar zu den o. g. Fristen. Nur dann können Sie mit einer zügigen Bearbeitung vor dem Veranstaltungsbeginn rechnen.
Bitte beachten Sie, dass bei zu kurzfristiger Antragstellung, insbesondere in den Sommermonaten oder rund um bestimmte Festtage (z.B. Ostern, Pfingsten, Adventszeit) eine Genehmigung nicht gewährleistet werden kann.

Sollten Sie Hilfe beim Ausfüllen der Anträge benötigen oder Kontakt wünschen, dann wenden Sie sich bitte an das u .g. Veranstaltungsmanagement. Wir werden Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und Sie durch das gesamte Genehmigungsverfahren begleiten und wenn nötig auch die notwendigen Kontakte zu den jeweiligen Ämtern herstellen.

Ihr Ansprechpartner für Veranstaltungen:
Christian Endt
Telefon: 03443 / 370-566
Fax: 03443 / 370-334
E-Mail: veranstaltungsmanagement@weissenfels.de
Kulturamt, Abteilung Veranstaltungsmanagement
Klosterstraße 3
06667 Weißenfels

© Detlef Schmolke E-Mail