Artikel-Kategorien

Kornwestheim

Stadtwappen Kornwestheim

Kornwestheim, am Stadtrand von Stuttgart gelegen und um 780 erstmals urkundlich erwähnt, galt jahrhundertelang als wohlhabendes Dorf mit regem Handel. Mit der Gründung einer Schuhfabrik durch Jakob Sigle, der heutigen Salamander AG, begann der Aufstieg vom Dorf zur Stadt und 1956 sogar zur Großen Kreisstadt. Kornwestheim verbindet auf kleinstem Raum alle Annehmlichkeiten, die eine Stadt lebens- und liebenswert machen. In der Nähe der Großstadt gibt es noch dörfliche Idylle, gepaart mit kleinstädtischem Flair, einem reichen Vereinsleben und abwechslungsreichem Kulturangebot.

Seit nunmehr elf Jahren verbindet Weißenfels mit dieser ca. 28.000 Einwohner zählenden Stadt ein Freundschaftsband, das auf Initiative des Generaldirektors der Firma "Salamander" am 7.7.1989 hier in Weißenfels geknüpft wurde. Während eines Treffens wurde von den Bürgermeistern beider Städte eine Vereinbarung zur Städtepartnerschaft getroffen und verkündet, dass im Jahre 1990 die Unterzeichnung der Partnerschaftserklärungen erfolgen soll. Darin verpflichten sich beide Seiten zur Förderung intensiver Beziehungen zwischen allen interessierten gesellschaftlichen Gruppen in möglichst vielen Bereichen, insbesondere auf dem Gebiet der Schulen, der Bildung, Kultur und Sport, Soziales und Gesundheit, Wirtschaft, Stadtplanung, Umweltschutz und Kirchen. Am 9.2.1990 fand in Weißenfels und am 23.2.1990 in Kornwestheim die feierliche Unterzeichnung statt.

Seitdem besteht eine rege Verbindung zwischen der Saalestadt und der Partnerstadt im Schwäbischen. Vor allem Vereine und Schulen erfüllen die Vereinbarung mit Leben. Aber auch Stadträte und -verwaltungen beider Städte rücken immer näher zusammen. So ist es zu einem schönen Brauch geworden, bei kulturellen Höhepunkten in der jeweiligen Partnerstadt dabei zu sein. Sei es nun beim Weißenfelser Schlossfest oder den Kornwestheimer Tagen, immer sind die Vertreter der jeweils anderen Stadt willkommene Gäste.

weitere Informationen unter: http://www.kornwestheim.de/

Zurück