Stadt & Ortsteile | News

Städtepartner aus Komárno eröffnen Ausstellung über Festungsanlage

V.l.n.r.: Mikulas Getler (Dolmetscher), Robby Risch (Oberbürgermeister Stadt Weißenfels), Beata Sebö (Leiterin Gedenkstätte der Festung Komárno), Jörn Stauch (Vorstand Sparkasse Burgenlandkreis), László Laci Stubendek (Oberbürgermeister Stadt Komárno) und Jörg Freiwald (Stadtratsvorsitzender).

Mit ihrem speziellen Willkommensgruß traf Weißenfels Ehrenbürgerin Erdmuthe Müller am Dienstag, 3. November 2015, die Städtepartner aus Komárno (Slowakische Republik) mitten ins Herz. Zusammen mit dem Volkschor Langendorf stimmte sie das Weißenfels-Lied an und markierte damit den Höhepunkt der Eröffnungsveranstaltung zur Ausstellung über die Alte Festung Komárnos, die in der Sparkasse Burgenlandkreis bis zum 26. November 2015 gezeigt wird.

Komárnos Oberbürgermeister László Laci Stubendek, der mit drei weiteren Vertretern der Partnerstadt extra für die Ausstellungseröffnung nach Weißenfels gereist war, ist selbst ein leidenschaftlicher Sänger und seit vielen Jahren im heimischen „Chores Concordia“ aktiv. Die weit zurückreichenden Beziehungen zwischen den Chören hatten wesentlich zur Entstehung der Städtepartnerschaft beigetragen, die im kommenden Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum feiert.

Die Ausstellung in der Sparkasse ist ein erster Vorgeschmack auf das Jubiläumsjahr, für das laut Oberbürgermeister Robby Risch bereits verschiedene Aktionen besprochen wurden. So seien neben den gegenseitigen Besuchen zu den „Komárnoer Tagen“ und zum Schlossfest beispielsweise ein gemeinsames Jugendcamp in Weißenfels und eine Fotoausstellung über die Saalestadt in Komárno geplant.

Die Weißenfelser Sparkasse zeigt in ihrem Ausstellungsfoyer zwölf Poster mit Bildern und Informationen zur Festung Komárnos. Als die größte militärische Befestigung der ehemaligen Monarchie Österreich-Ungarn ist diese Teil des UNESCO Welterbes. Die Anlage befindet sich sowohl auf slowakischem als auch auf ungarischem Gebiet. In der Slowakei liegt die „Alte Festung“, die hinsichtlich ihrer militärischen Technik von großer Bedeutung war und für Historiker auch heute noch ist. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich über den slowakischen Partner der Stadt Weißenfels zu informieren. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Sparkasse besichtigt werden.

© Katharina Vokoun E-Mail

Zurück