Familie & Leben | Urlaub & Freizeit | News

Süße Überraschung für Jugendcamp-Teilnehmer

Eis für alle - hieß es am Mittwoch beim offiziellen Empfang der Kinder aus Weißenfels und Komárno, die am Jugendcamp der beiden Partnerstädte teilnehmen.

Die Teilnehmer des Jugendcamps der Städtepartner Weißenfels und Komárno (Slowakische Republik) hat Stadtratsvorsitzender Jörg Freiwald am Mittwoch, 20. Juli 2016, im Eiscafé empfangen. Bei Temperaturen um die 30 Grad konnten die 18 Jugendlichen und ihre Betreuer eine Abkühlung gebrauchen. So spendierte Freiwald für jeden eine Portion Eis.

Die Jugendlichen im Alter von 12 bis 14 Jahren verbringen seit 18. Juli 2016 zusammen die Sommerferien. Dabei zeigen die Weißenfelser den jungen Gästen aus der Slowakischen Republik ihre Heimat. Mit einer Schlauchboot-Tour auf der Saale stand am Dienstag gleich Action auf dem Programm. Den nächsten Tag gingen die Kinder entspannter an. Bei schönstem Sonnenschein verbrachten sie die Zeit im Langendorfer Freibad, bevor sie sich zum offiziellen Empfang aufmachten.  Noch bis zum Montag verweilen die Teilnehmer in Weißenfels. Geplant sind unter anderem noch Tagesausflüge in den Freizeitpark „Belantis“ und nach Berlin, ein Besuch der Go-Kart-Bahn in Leipzig sowie eine Spaßolympiade.

Es ist bereits das vierte Jugendcamp im Rahmen der Städtepartnerschaft, das die Interessensgemeinschaft Bildung Leuna-Merseburg (IBLM) in Zusammenarbeit mit der Stadt Weißenfels veranstaltet. Zum ersten Mal trafen sich Kinder aus beiden Ländern im Jahr 2012 in Weißenfels. 2013 folgte das Sommerlager in Komárno. 2014 und 2016  war erneut die Stadt an der Saale Gastgeber. Im kommenden Jahr ist ein Gegenbesuch beim slowakischen Partner geplant.

© Katharina Vokoun E-Mail

Zurück