Stadt & Ortsteile | News | Artikel-Kategorien

Eis für alle!

Oberbürgermeister Robby Risch spendiert den Jugendlichen aus Weißenfels und Komárno ein Eis.

Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen hat Oberbürgermeister Robby Risch am Montag, 18. August, die Teilnehmer des Jugendcamps der Städtepartner Weißenfels und Komárno (Slowakische Republik) empfangen. Nach einer kurzen Begrüßungsrede im Standesamt lud er die 27 Jugendlichen und ihre Betreuer zu einer Kugel Eis ein.

Das Jugendcamp im Zeichen des kulturellen Austauschs startete bereits am 11. August. Die erste Woche verbrachten die Kinder im Alter von 13 bis 16 Jahren in Lübbenau auf einem Zeltplatz inmitten des Spreewaldes. Dort standen neben einer Kanu-Tour auf der Spree auch Besuche im Spaßbad Spreewelten und in der Bundeshauptstadt Berlin auf dem Plan.

In der zweiten Woche wollen die Weißenfelser den jungen Gästen aus der Slowakischen Republik ihre Heimat zeigen. Diese sind schon jetzt begeistert von dem abwechslungsreichen Programm: „Der Tag im Freizeitbad hat mir am besten gefallen aber auch die Paddeltour war lustig“, erzählte Lilla Szolga (15 Jahre) aus Komárno, die bereits zum zweiten Mal mit dem Jugendcamp in Deutschland ist. Ihr Landsmann György Duricek (13 Jahre) war beeindruckt von der Kapelle des Schloss Neu-Augustusburg in Weißenfels: „Die Fresken sind wunderschön und alles sieht sehr prunkvoll aus“.

Noch bis zum Mittwoch verweilen die Teilnehmer in Weißenfels und werden das Sommercamp mit Sportwettbewerben abschließen. Es ist bereits das dritte Jugendcamp im Rahmen der Städtepartnerschaft, das die Interessensgemeinschaft Bildung Leuna-Merseburg (IBLM) in Zusammenarbeit mit der Stadt Weißenfels veranstaltet. Zum ersten Mal trafen sich Kinder aus beiden Ländern im Jahr 2012 in Weißenfels. Vergangenes Jahr folgte das Sommerlager in Komárno und 2014 ist erneut die Stadt an der Saale Gastgeber.

© Katharina Vokoun E-Mail

Zurück